Außenwohngruppe St. Raphael

Die heilpädagogische Außenwohngruppe des St. Johannes Kinderheimes versteht sich als Hilfeart für Jugendliche, die aufgrund ihrer Gesamtsituation nicht mehr in ihrer Herkunftsfamilie leben können, leben dürfen oder leben wollen. Im Kontext der Gesamteinrichtung sieht sich die AWG St. Raphael auch als Folgeeinrichtung für die Jugendlichen aus dem St. Johannes Kinderheim.

Im Rahmen der neun Wohnplätze wird benachteiligten Jugendlichen eine faire Chance geboten, ihr Leben selbstbestimmt  und eigenverantwortlich zu meistern. Im Rahmen intensiver Beziehungsarbeit können die Jugendlichen vorhandene soziale Fähigkeiten ausbauen und neue Verhaltensmuster erlernen. Im Vordergrund stehen die Hinführung zu selbständiger Lebensführung, die Befähigung zu partnerschaftlichem Beziehungsaufbau und die soziale und gesellschaftliche Integration des jungen Menschen.

Die Einbindung des Sorgeberechtigten in die pädagogische Arbeit und die Entwicklung neuer Perspektiven ist uns ein wichtiges Anliegen.

Außenwohngruppe St. Martin

Im Geiste des heiligen Johannes v. Gott orientieren wir uns an der Hospitalität. Wir erbringen eine einladende, aufrichtige, wohlwollende Zuwendung gegenüber den Menschen, schaffen Schutzräume und versuchen Ausgrenzung zu verhindern.
Die Wohngruppe bietet vor allem minderjährigen Flüchtlingen unterschiedlichster Nationen im Alter von 14 bis 18 Jahren einen sicheren Lebensmittelpunkt und gewährleistet die Grundversorgung. Unter Berücksichtigung der individuellen Problemlagen, die von Verfolgung, unfreiwilliger Flucht und schweren traumatischen Erlebnissen gekennzeichnet sind, unterstützen entsprechende Fachkräfte die jungen Menschen.